Turnverein Lindach 1886 e.V.
Turnverein Lindach 1886 e.V.

Spielberichte Reserve

10. Spieltag: Sieg am grünen Tisch
TV Lindach Reserve - FC Ermis Reserve

Aufgrund Spielermangel bei Ermis gewinnt der TV Lindach das Spiel mit 3:0.

 

9. Spieltag: Endlich wieder in der Erfolgsspur
TV Weiler Reserve - TV Lindach Reserve

Kader: Bleicher, Fehleisen, Bauer, Seifert, Stegmeier, Özdemir, Leifer, Thebert, Akbulut, Stütz, Vogelmann, Schwarzlose, Milwich

 

Tore: 0:1 Vogelmann, 0:2 Stütz

 

Nach einer Durststrecke in den letzten Wochen konnte das Lindacher Team endlich wieder einen Sieg einfahren. Zwei Treffer in Hälfte zwei reichten zum Auswärtssieg.

 

8. Spieltag: Niederlage im Heimspiel
TV Lindach Reserve - TSV Waldhausen Reserve

Kader: Hägele, Stütz, Stegmeier, Seifert, Leifer, Özdemir, Vogelmann, Akbulut, Schmidt, Milwich, Pelger

 

Tore: 0:1, 0:2, 1:2 Leifer, 1:3, 1:4, 1:5, 1:6

 

Irgendwie scheint bei der Lindacher Reserve dieses Jahr der Wurm drin zu sein. Erneut gab es eine schmerzliche Heimniederlage im achten Pflichtspiel. In der ersten Hälfte konnte Lindach gut mithalten und Leifer verkürzte zum zwischenzeitlichen 1:2. Leider lies der TV Lindach auch einige Chancen liegen, das sich später in der zweiten Halbzeit rächte. Spraitbach drehte nach der Pause auf und erhöhte auf 6:1. 

 

7. Spieltag: Schmerzliche Niederlage
TV Lindach Reserve - TSV Waldhausen Reserve

Kader: Wiesner, Fehleisen, Stegmeier, Henninger, Bauer, Milwich, Schmidt, Seifert, Akbulut, Özdemir, Ströhle

 

Tore: 0:1, 0:2, 0:3, 0:4, 0:5, 0:6, 0:7, 1:7 Schmidt

 

Während die Lindacher Reserve in Hälfte eins chancenlos war, machte es das Team nach der Pause umso besser. Der Anschlusstreffer durch Schmidt machte Hoffnung und die Lindacher Mannschaft erspielte sich weitere Chancen. Leider fehlte vor dem Tor die Durchschlagskraft. Mit etwas mehr Torriecher wäre Wiedergutmachung möglich gewesen. Besonders schmerzhaft war die schwere Verletzung eines Lindacher Spielers - wir wünschen gute Besserung!

 

6. Spieltag: Chancenlos beim Auswärtsspiel
TSV Großdeinbach Reserve - TV Lindach Reserve

Kader: Bleicher, Stütz, Fehleisen, Milwich, Ristl, Schmidt, Seifert, Schwarzlose, Pelger, Greil, Rabenstein

 

Tore: 1:0, 1:1 Milwich, 2:1, 3:1, 4:1, 5:1, 6:1, 7:1

 

Die Lindacher Reserve war leider chancenlos in Großdeinbach. Zunächst glich der TVL durch Milwich den frühen Rückstand aus. In der Folge erhöhte die Heimelf auf 3:1. Lindach hatte per Strafstoß die Gelegenheit auszugleichen, leider ohne Erfolg. Nach der Pause ging den Lindachern die Luft aus gegen die junge Reserve aus Großdeinbach. In den letzten 15 Minuten erzielte schließlich die Heimelf noch vier Treffer.

 

5. Spieltag: Schwache Saisonleistung
TV Lindach Reserve - SGM Hintersteinenberg/Alfdorf

Kader: Strobel, Stütz, Fehleisen, Milwich, Bauer, Henninger, Özdemir, Schmidt, Trahorsch, Funk, Avci, Schwarzlose, Pelger

 

Tore: 1:0 Henninger, 1:1, 1:2

 

Die frühe Führung der Lindacher Reserve hielte leider nicht lange. Postwendend glichen die Gäste aus. Ein unglückliches Eigentor noch kurz vor der Pause brachte der SGM Hintersteinenberg/Alfdorf die Führung. In Hälfte zwei hatten beide Teams ihre Chancen, machten aber zu wenig daraus. Insgesamt reichte die schwache Leistung des Lindacher Teams zu nichts Zählbarem.

 

4. Spieltag: Auswärtsniederlage zu hoch ausgefallen
SG Bettringen Reserve - TV Lindach Reserve

Kader: Strobel, Stütz, Fehleisen, Milwich, Stegmeier, Bauer, Schiman, Abbondanza, Özdemir, Schmidt, Schwarzlose, Hägele, Botscher A., Botscher G.

 

Tore: 1:0, 2:0, 3:0, 4:0, 4:1 Schmidt, 5:1, 6:1

 

Die Reserve des TV Lindach musste zu ungewohnter Zeit beim Reserve-Spitzenreiter in Bettringen antreten. Die Bettringer Elf ließ in der ersten Hälfte nichts anbrennen und mit 4:1 gingen beide Teams in die Halbzeitpause. Das Ergebnis war zu diesem Zeitpunkt höher, als die spielerische Überlegenheit der Heimelf. In der zweiten Hälfte raffte sich der TVL nochmal zusammen und kämpfte trotz des deutlichen Spielstands bis zur letzten Minute.

 

3. Spieltag: Knappe Heimniederlage
TV Lindach Reserve - TSB Gmünd Reserve

Kader: Strobel, Stütz, Milwich, Fehleisen, Stegmeier, Sutera, Bleicher, Bauer, Kilic, Abbondanza, Akbulut, Henninger, Ströhle, Schwarzlose, Funk

 

Tore: 1:0 Abbondanza, 1:1, 1:2

 

Nach anfänglichen guten ersten Minuten des TV Lindach ging die Heimelf durch ein wunderschönes Tor mit 1:0 in Führung. Beide Mannschaften machten spielerisch einen guten Eindruck. In der Folge konnte der TSB kurz vor der Pause zum 1:1 ausgleichen. In Hälfte zwei blieb es bei nur wenigen Torschüssen, wobei die Gäste das bessere Ende fanden.

 

2. Spieltag: Heimsieg nach torreicher Partie
TV Lindach Reserve - SV Pfahlbronn Reserve

Kader: Bleicher, Stütz, Milwich, Schiman, Gavranic, Fehleisen, Bauer, Kilic, Akbulut, Heinzelmann, Henninger, Trahorsch, Thebert, Ströhle

 

Tore: 0:1, 1:1 Ströhle, 2:1 Gavranic, 3:1 Ströhle, 3:2, 3:3, 4:3 Akbulut, 4:4, 5:4 Schiman

 

Nach dem 0:1 Rückstand legte das Reserveteam vom TV Lindach richtig los. Ein Doppelpack von Ströhle sowie ein Treffer von Gavranic brachten die Lindacher Elf mit 3:1 in Führung. Zwei schnelle Treffer kurz vor sowie nach der Pause, und das Reserveteam der Gäste war plötzlich wieder im Spiel. Das Reservespiel auf recht hohem Niveau gestaltete sich für die Zuschauer spannend. Lindach führte wieder, doch Pfahlbronn glich erneut aus. Der Lindacher Coach erzielte schließlich den Treffer zum 5:4 und der TVL schaffte es, den Sieg in Lindach zu behalten.

 

1. Spieltag: Punkteteilung zum Saisonauftakt
FC Ermis Reserve - TV Lindach Reserve

Kader: Bleicher, Sutera, Stütz, Fehleisen, Özdemir, Bauer, Botscher G., Avci, Schwarzlose, Thebert, Ströhle

 

Tore: 0:1 Botscher G., 0:2 Bauer, 1:2, 2:2

 

Die Reserve des TV Lindach startete in die neue Saison 2018/2019 gegen ein neues Team in der Liga – die Reserve des FC Ermis. Das Lindacher Team fand gut in die Partie und führte bereits nach 20 Minuten verdient mit 2:0. Nach der Halbzeitpause tat sich der TVL zunehmend schwerer ohne Auswechselspieler. Die Reserve des FC Ermis witterte die Chance und verkürzte zum 1:2. Zehn Minuten vor Schluss gelang der Heimelf schließlich noch der Ausgleich.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Turnverein Lindach 1886 e.V.