Turnverein Lindach 1886 e.V.
Turnverein Lindach 1886 e.V.

Spielberichte 1. Mannschaft

4. Spieltag: Lindach hadert mit der Chancenauswertung

TV Lindach - SG Bettringen II

 

Aufstellung: Turan, Funk, Zolnai, Senze, Prichodko, Kientz, Cutura, Aksoy (Stegmeier), Isailovic A. (Gavranic), Leifer, Schmidt Jannis (Demirel)

 

Tore: -

 

Ein 0:0 der besseren Sorte lieferten sich der TV Lindach und die Zweite der SG Bettringen. Bei sommerlichem Wetter boten beide Mannschaften eine spannende Partie mit den etwas besseren Chancen auf Lindacher Seite, die aber allesamt nicht genutzt werden konnten. Defensiv stand die Lindacher Elf souverän und lies nur wenig zu. Kurz vor Schluss hatte Lindach zwei hochkarätige Siegmöglichkeiten. Am Ende lieb es aber bei der Punkteteilung zwischen den beiden Teams. Besonders hervorzuheben ist die FairPlay-Aktion von Anedda.

 

Die zweite Mannschaft aus Lindach traf im Heimspiel ebenfalls auf Bettringen. Eine knappe 2:3 Niederlage war am Ende das Resultat. Leider konnte sich Lindach nicht für die gute Leistung, speziell in Hälfte zwei belohnen. Hier wäre deutlich mehr möglich gewesen! 

 

3. Spieltag: Ersatzgeschwächte Lindacher unterliegen Herlikofen knapp

TV Herlikofen - TV Lindach

 

Aufstellung: Turan, Funk, Gold P., Senze, Kientz (Schmidt Jonas), Koc F., Cutura, Aksoy (Koc M.), Isailovic A. (Schmidt Jannis), Leifer, Gold S.

 

Tore: 1:0, 1:1 Leifer, 2:1

 

Nachdem der TV Lindach vier Punkte aus den ersten beiden Spielen holte, ging es am dritten Spieltag zum Derby nach Herlikofen. Bei sommerlichen Temperaturen tasteten sich beide Mannschaften in der Anfangsphase ab. Klare Torchancen gab es nach ca. 20 Minuten. Lindach wurde in der ersten Hälfte lediglich durch Standards gefährlich. Herlikofen hingegen erspielte sich zwei klare Torchancen und ging in der Folge in Führung. Nach der Pause nahm Lindach das Heft in die Hand, Herlikofen versuchte über Konter die Führung auszubauen. Lindach gelang durch eine sehenswerte Einzelaktion von Leifer der schnelle Ausgleich. Kurze Zeit später erhöhte die Heimelf nach umstrittenem Freistoß zum 2:1. Der TV Lindach warf nochmal alles nach vorne, doch die erarbeiteten Chancen wurden nicht genutzt. Somit blieb es bei der knappen Auswärtsniederlage.

 

2. Spieltag: Später Gästetreffer verhindert Heimsieg

TV Lindach - SV Lautern

 

Aufstellung: Turan, Stegmeier, Zolnai, Senze, Prichodko (Gold S.), Cutura (Gold P.), Aksoy, Isailovic A. (Krieg), Schmidt Jonas, Schmidt Jannis, Koc

 

Tore: 1:0 Eigentor, 1:1

 

Bei schwierigen äußeren Bedingungen startete der TV Lindach ersatzgeschwächt ins erste Heimspiel gegen den SV Lautern. In einem kampfbetonten Spiel gelang Lindach die verdiente Führung zur Halbzeitpause. In Hälfte zwei war nach wie vor der Kampf im Fokus. Die Gäste drückten schließlich auf den Ausgleich und konnten sich in der 90. Minuten belohnen.

 

1. Spieltag: Auftaktsieg zum Saisonstart

FC Mögglingen - TV Lindach

 

Aufstellung: Turan, Stegmeier, Zolnai, Gold P., Funk, Senze, Cutura, Aksoy (Bleicher), Gold S. (Fehleisen), Gavranic (Schmidt), Koc (Salzmann)

 

Tore: 0:1 Gold P., 0:2 Aksoy

 

Nach dem Sieg in der ersten Pokalrunde, startete der TV Lindach mit breiter Brust in die neue Runde. Bei schwierigen Wetterbedingungen erwischte der TVL in Mögglingen den besseren Start. Die erste gefährliche Aktion hatte S. Gold mit einem gewaltigen Fernschuss, den der Mögglinger Schlussmann gerade noch parieren konnte. In der Folge ergaben sich noch weitere Chancen für den TV Lindach, Mögglingen hingegen hatte eine gute Tormöglichkeit. Ein Traumfreistoß für P. Gold führte schließlich zur verdienten 1:0 Halbzeitführung für Lindach. In der zweiten Halbzeit erwischte Mögglingen den besseren Start, konnten diesen aber bis auf einen Pfostentreffer nicht nutzen. Lindach machte es im Anschluss besser und erhöhte durch Aksoy auf 2:0. Nach diesem vorentscheidenden Treffer war die Partie entschieden. Lindach nimmt die ersten drei Punkte mit und bestreitet am Donnerstag das Pokalspiel der zweiten Runde. 

 

Trainer Mile Isailovic und gesamtes Team verlängern
Der TV Lindach geht mit verstärktem Kader in die neue Saison.
 
Der Trainer bleibt eine weitere Saison. Miodrag „Mile“ Isailovic will den TV Lindach in der neuen Saison sicher zum Klassenerhalt führen. In der vergangenen Saison waren die Lindacher lange Zeit stark abstiegsbedroht, wurden dann aber vom Saisonabbruch gerettet. So weit soll es in der kommenden Runde gar nicht erst kommen. „Wir wollen unsere jungen Spieler voranbringen und gemeinsam einen Fußball entwickeln, der erfolgreich ist und unsere Zuschauer begeistert“, sagt Co-Trainer Firat Koc.
 
Dazu verlängerte die gesamte Mannschaft nach der Zusage von Cheftrainer Mile Isailovic einstimmig. Dabei sollen neben dem kompletten Stammpersonal auch Neuzugänge helfen. Mit Volkan Demiral der bereits beim VfR Aalen und FC Normannia Gmünd lange Zeit spielte wird der Sturm verstärkt, Denis Rüb stößt vom FC Durlangen zum TV Lindach als Defensivspieler. Abgänge stehen keine gegenüber, wodurch die Neuzugänge als reine Verstärkungen zu werten sind.
 
Und so soll die neue Saison deutlich erfolgreicher werden, mit dem Hauptaugenmerk auf den Klassenerhalt. „Wir müssen möglichst schnell Punkte sammeln. Dazu haben wir die Spiele aus der vergangenen Saison genau analysiert und wissen nun woran es liegt. Mit noch mehr Disziplin und Fokus auf den Klassenerhalt wollen wir die notwendigen Punkte holen“, erklärt Firat Koc.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Turnverein Lindach 1886 e.V.